Home Anschreiber Zeitnehmer 24/14 Sek SR Aufgaben Scouting Hallensprecher Kommissar Impressum


Lektion 4:


Die Kampf- und Schiedsrichter

 

Da es sich bei dem Spielberichtsbogen (SBB) um eine Urkunde handelt, ist es selbstverständlich, dass sich auch die Kampf- und Schiedsrichter ordnungsgemäß eintragen. Wie bei den Spielerinnen und Spielern gelten auch hier die gleichen Regeln bezogen auf die Schreibeweise der Namen. Die Namen sind leserlich in Druckbuchstaben einzutragen, lediglich die Schiedsrichter (deren Namen leserlich im Kofp notiert sind) müssen als letztes den SBB unterschreiben.

Ausnahme: Bei einem Protest einer Mannschaft unterschreibt der Kapitän auf der dafür vorgesehene Linie.

 


Eintragung der Namen: Kampf- und Schiedsrichter

 

Hier nun ein Bespiel für das korrekte Ausfüllen. Wichtig ist noch, dass als letztes der 1. Schiedsrichter unterschreiben muss, da auf der Urkunde danach nichts mehr verändert werden darf.

 


Ausgefüllt: Kampf- und Schiedsrichter

 

Es empfiehlt sich die Namen der Kampfrichter VOR Spielbeginn einzutragen. Sollte es während eines Spiels zu einem Tausch kommen (müssen), so wird das auf der Rückseite von den Schiedsrichtern als Vermerk eingetragen.

Das "x" bei "Vermerk auf der Rückseite" zeigt an, dass es EINEN Vermerk gibt. Wenn die Rückseite frei von Vermerken ist, ist das Feld zu streichen (---).

 

Hier geht es weiter zur Lektion 5!

Last update: Oktober 2017