Home Anschreiber Zeitnehmer 24/14 Sek SR Aufgaben Scouting Hallensprecher Kommissar Impressum


Lektion 3:


Die Mannschaften (Eintragung der Spieler / Fouls)

 

Eintragung der SpielerInnen

 

Die Lektion 3 ist sehr umfangreich. Bevor wir uns mit der Eintragung der Fouls beschäftigen, geht es erst einmal um die Eintragung der Spielerinnen und Spieler. Diese Eintragung wird von den jeweiligen Trainern durchgeführt. Bei Vorlage einer Mannschaftsliste ist der Anschreiber allerdings in der Pflicht die Eintragungen zu übernehmen. Die Eintragung der Spielernamen sollte 20 Minuten vor Spielbeginn durchgeführt werden.

 

Die ersten Daten liefert der Teilnehmerausweis (TNA). Auf diesem steht die Teilnehmerausweis-Nummer, deren letzten drei Ziffern auf dem Spielberichtsbogen (SBB) einzutragen sind. Zudem muss der Name wie auf dem TNA übertragen werden (richtige Schreibweise). Dabei gibt es aber Abkürzungsmöglichkeiten für Doppelnamen und Namenszusätze.

 

Schauen wir uns mal einen TNA an:


Teilnehmerausweis von Max Mustermann

 

Ein gültiger TNA verfügt über ein erkennbares Foto des Spielers, ein Vereinsstempel und natürlich über die Unterschrift des Spielers. Ablesen kann man die TNA-Nummer (220975089), die aus dem Geburtsdatum und einer dreistelligen Prüfziffer besteht. Zudem ist das Geschlecht der Spielerin / des Spielers notiert (oben rechts: w = weiblich; m = männlich). Das Ausstellungsdatum (21.03.2014) gibt an, wann der TNA beantragt wurde. Zudem sind der zuständige Landesverband, die Vereinzkennziffer und der Vereinsname vermerkt.

 

Auf dem SBB sind die Spielernamen zu sortieren und zwar aufsteigend anhand der Trikotnummern. Die niedrigste erlaubte Trikotnummer ist die "4" und die höchste ist die "99".

 


Mannschaft A: Dort trägt man die Spielernamen und die Fouls ein.

 

Nun zurück zu den Namen und deren Schreibweisen. Wir wissen, dass wir nur GROßBUCHSTABEN benutzen. Ausnahme ist das "ß", da es diesen Buchstaben in der deutschen Sprache nicht als Großbuchstaben gibt bzw. das "ß" ist Klein- und Großbuchstabe gleichermaßen. Wichtig ist, dass der Name wie auf dem TNA ersichtlich geschrieben wird. Steht auf dem TNA ein "ö" ist ein "ö" zu schreiben, steht dort "oe" dann schreibt man "oe".

Gibt es Namenszusätze oder Doppelnamen, so werden diese abgekürtz. Bei den Vornamen werden jeweils nur die Anfangsbuchstaben geschrieben.

 

AUSNAHME:

Wenn z. B. Verwandte (Namensverwandte oder Brüder oder Schwestern) in einer Mannschaft spielen, deren Vornamen mit dem gleichen Buchstaben beginnen, werden die Vornamen mit weiteren Buchstaben versehen, bis dass eine Unterscheidung ersichtlich ist.

 

SCHNEIDER, SOFIA --- wird zu: SCHNEIDER, SOF.

SCHNEIDER, SONJA --- wird zu: SCHNEIDER, SON.

 

Hier nun eine ausgefüllte Mannschaftsliste:


Mannschaft A: Trainer hat die Spielernamen eingetragen, sowie den Kapitän vermerkt und die "Ersten Fünf" markiert.

 

Max Mustermann kennen wir schon. Sein Nachname ist ausgeschrieben und vom Vornamen wurde der erste Buchstabe geschrieben und mit einem Punkt abgeschlossen. Nachname und Vorname sind durch "Komma" getrennt. Die eingetragenen Spieler sind nach Trikotnummer sortiert (hier von 4 bis 16).

Spieler #5 hat einen Doppelvornamen, der auf dem TNA mit einem Bindestrich getrennt ist. Somit wird das auch auf dem SSB so eingetragen.

Spieler #6 hat den Namenszusatz "Von der". Dieser wird einfach abgekürzt.

Spieler #7 hat zwei Nachnamen, die aber nicht mit einem Bindestrich verbunden sind. Ob man nun "MEIßNER H." oder "M. HAMMBÜSCHER" einträgt ist nicht relevant.

Spieler #10 hat zwei Vornamen, die aber nicht mit einem Bindestrich verbunden sind.

Spieler #16 ist der Kapitän der Mannschaft, das wird mit "-C-" eingetragen.

Trainer Mannschaft A hat eine Trainerlizenz mit der Nummer: A 12345, dementsprechend wird diese so eingetragen.

 

NEU: Ist der eingetragene Trainer gleichzeitig Spieler, so muss sowohl beim Spieler (CAP) als auch beim Trainer (CAP) hinter der Namenseintragung notiert werden.

 

Spätestens 10 Minuten vor Spielbeginn müssen die "Ersten Fünf", die Startaufstellung, durch "x" markiert werden. Das macht man in der Farbe der ersten Spielperiode. Wenn man die Grundeintragungen in schwarz vornimmt, sollte man "rot" als Farbe der ersten Spielperiode benutzen. Zudem muss der Trainer seine Mannschaftsliste abzeichnen, bestätigen, dass alle Angaben stimmen (insbesondere wichtig, wenn der Anschreiber eine Liste bekommen und diese abgeschrieben hat).

Anschließend überprüfen die Schiedsrichter die TNA und Eintragungen auf dem SSB und bestätigen die Richtig- und Vollständigkeit mit einem Haken. Kurz vor dem Eröffnungssprungball kreist der Anschreiber die "Starter" in der Farbe der ersten Spielperiode ein.

Für den Fall, dass es keine Übereinstimmung der eingetragenen "Ersten Fünf" und der fünf Spieler auf dem Feld gibt, muss der Anschreiber die Schiedsrichter darüber informieren.

 

Der Anschreiber wird beim ersten Einwechseln eines Spielers (evtl. auch nach einer Auszeit) mit der Farbe der Spielperiode ein "X" in die X-Spalte einfügen. Besonders bei U10/U12 Spielen ist das wichtig, da die Sonderregeln dieser Altersklassen vorschreiben, dass jeder Spieler gespielt haben muss!

 

Kurz vor dem Spiel sieht der SBB dann so aus:


Kurz vor dem Sprungball. Alle Daten sind überprüft und die "Starter" wurden eingekreist.

 

Eintragung der Fouls

 

Nun nehmen wir uns der Fouls an. Dazu muss man wissen, dass alle Fouls mit der Minutenzahl eingetragen werden und dass es Zusätze geben kann. Abhängig von der Art des Fouls (Persönliches Foul, Technisches Foul, Disqualifizierendes Foul, Foul gegen Trainer, Foul gegen Ersatzspieler/Bank) und abhängig von der resultierenden Strafe (Einwurf oder Freiwurf).

 

INFO: Fouls vor dem Eröffnungssprungball werden mit der Minute "0" eingetragen. Fouls in Spielpausen mit "IN" (für Intervall).

 

Art des Fouls BESTRAFUNG EINTRAGUNG
     
Persönliches Foul (bei Mannschaftsfouls 1 bis 4)
ohne Korbwurfaktion
Einwurf Minute beim foulenden Spieler
Persönliches Foul (ab dem 5. Mannschaftsfoul)
ohne Korbwurfaktion
Zwei Freiwürfe Minute beim foulenden Spieler plus Apostroph (')
Persönliches Foul (Offensivfoul) Einwurf Minute beim foulenden Spieler
Doppelfoul Einwurf für die ballbesitzende Mannschaft Minute bei beiden Spielern
Persönliches Foul - mit Korbwurfaktion Einen, zwei oder drei Freiwürfe Minute beim foulenden Spieler plus Apostroph (')
Unsportliches Foul Einen, zwei oder drei Freiwürfe plus Einwurf Mittellinie Minute beim foulenden Spieler wird eingekreist
Technisches Foul gegen Spieler Ein Freiwurf plus Einwurf Mittelinie Minute beim foulenden Spieler plus hochgestelltes "T"
Technisches Foul gegen Trainer Ein Freiwurf plus Einwurf Mittelinie Minute beim Trainer plus hochgestelltes "C"
Technisches Foul gegen Bank Ein Freiwurf plus Einwurf Mittelinie Minute beim Trainer plus hochgestelltes "B"
Disqualifizierendes Foul gegen Spieler Ein, zwei oder drei Freiwürfe plus Einwurf Mittellinie Minute beim Spieler plus hochgestelltes "D" plus "D" im nächsten Foulkästchen
Disqualifizierendes Foul gegen Trainer Zwei Freiwürfe plus Einwurf Mittelinie Minute beim Trainer plus hochgestelltes "C" plus "D" im nächsten Foulkästchen
Disqualifizierendes Foul gegen Ersatzspieler Zwei Freiwürfe plus Einwurf Mittelinie Minute beim Trainer plus hochgestelltes "B" plus "D" in ALLEN freien Foulkästchen des Spielers
Disqualifizierendes Foul aufgrund von "Gewalttätigkeit" Abhängig von der jeweiligen Situation, ob nur ein Team oder beide Teams beteiligt waren.
Bei einem Team: Zwei Freiwürfe plus Einwurf Mittelinie
Minute beim Trainer plus hochgestelltes "B" plus "F" in ALLEn freien Foulkästchen bei ALLEN disqualifizierten Spielern, Ersatzspielern, Trainer oder Trainerassistenten
Disqualifizierung aufgrund von zwei Unsportlichen Fouls eines Spielers Einen, zwei oder drei Freiwürfe plus Einwurf Mittellinie (nach Eintragung des zweiten Unsportlichen Fouls): "SD" im nächsten freien Foulkästchen beim Spieler
Disqualifizierung aufgrund von zwei Technischen Fouls eines Spielers oder Ersatzspielers Einen Freiwurf plus Einwurf Mittellinie (nach Eintragung des zweiten Technischen Fouls): "SD" im nächsten freien Foulkästchen beim Spieler
Disqualifizierung aufgrund von zwei  Fouls eines Spielers oder Ersatzspielers technischer oder unsportlicher Art Entsprechend der Art des zweiten Fouls (siehe Foulstrafen oben). (nach Eintragung des zweiten Fouls technischer oder unsportlicher Art): "SD" im nächsten freien Foulkästchen beim Spieler
Disqualifizierung aufgrund von zwei "C", drei "B" oder einer Kombination von drei "C" und "B" Fouls beim Trainer Einen Freiwurf plus Einwurf Mittellinie "SD" im nächsten freien Foulkästchen beim Trainer

 

Sollte es kein freies Foulkästchen geben, so wird eine notwendige Eintragung hinter das 5. Kästchen beim Spieler bzw. hinter das 3. Kästchen beim Trainer eingetragen.

 

Hier ein Beispiel für Eintragungen auf dem SSB:


Eingetragene Fouls

 

Wenn man sich die Eintragungen ansieht, wird man erkennen, dass es kein "schönes" Spiel war, da bis auf ein Spieler alle disqualifiziert wurden. Aber es soll ja nur ein Bespiel für die diversen Eintragungen sein. Schauen wir uns das mal Genauer an:

Spieler #4 hat in der 7. Minute ein Foul begangen, das zu einem Einwurf für Team B führte. Anschließend wurde er in der 23. Minute (sieht man am "B"-Foul des Trainers) aufgrund einer Gewaltätigkeit disqualifiziert.

Spieler #5 hat in der 3. Minute ein Foul begangen, das zu mindestens einen Freiwurf führte.

Spieler #6 hat in der 9. Minute ein Foul begangen, das zu einem Einwurf für Team B führte. In der 10. Minute beging er ein Unsportliches Foul. In der 12. Minute wiederum ein Foul, das zu einem Einwurf für Team B führte. In der 17. Minute beging er ein zweites Unsportliches Foul, das dann zu seiner Disqualifikation führte (SD für Spiel-Disqualifikation).

Spieler #7 wurde in der 31. Minute (sieht man am "B"-Foul des Trainers) als Ersatzspieler disqualifiziert.

Spieler #10 wurde wie Spieler #4 in der 23. Minute bei einer Gewalttätigkeit disqualifiziert.

Spieler #16 beging in der 8. Minute ein Technisches Foul, in der 21. Minute ein Foul, das zu mindestens einen Freiwurf führte und in der 28. Minute wurde er disqualifiziert.

Trainer A bekam in der 14. Minute aufgrund einer Persönlichen Schuld ein Technisches Foul. In der 23. Minute ein "B"-Foul wegen der Gewalttätigkeit seiner Spieler und in der 31. Minute ein "B"-Foul aufgrund der Disqualifikation des Ersatzspielers #7. Das wiederum führte zu einer Spieldisqualifiktion (SD) für Trainer A.

 

In den meisten Spielen kommen disqualifizierende Fouls nicht vor. Auch andere Sonderfälle muss man nicht alle kennen. Im Zweifel kurz beim Schiedsrichter nachfragen, wie etwas einzutragen ist, denn ein Schiedsrichter kennt sich damit aus.

 

Hier geht es zu Lektion 4!

 

Last update: Oktober 2017